Auf jeden Fall von Anfang bis Ende! Wie bläst man am besten, ist die Frage der Fragen. In der Kiste ist es wie überall im Leben, man muss am Anfang beginnen und sich zum Ziel Vorarbeiten. Was meine ich genau damit? Solltest auch du zu den Frauen gehören, die wirklich extreme Panik haben etwas falsch zu machen oder sich nicht trauen die Zügel in die Hand zu nehmen. Dann schau ruhig in meinen vorigen Beiträgen vorbei, dort findest du hilfreiche Tipps zum Thema der perfekte Blow Job oder wie blase ich ihm einen. Da mir das Thema aber sehr am Herzen liegt und ich mittlerweile vermehrt Nachrichten von Lesern bekomme, möchte ich die Artikelreihe gern fortsetzen.

Dazu vorab eine kleine Geschichte einer Leserin.

…Ich verfolge nun schon eine geraume Zeit deinen Blog und finde deine Artikel toll. Ich bin mehr oder weniger zufällig auf deine Seite aufmerksam geworden und schaue seit dem regelmäßig mal vorbei. Vor ein paar Jahren habe ich mich mit einer guten Freundin bereits darüber unterhalten, wie man am besten bläst. Wir waren damals jung und hatten am Wochenende unseren Spass, dadurch sammelten wir viele Erfahrungen. In unserem Gespräch stellten wir fest, dass wir viele Gemeinsamkeiten hatten, wenn es ums Blasen geht. Meistens waren es One-Night-Stands und wir sahen den Kerl danach nie wieder. Der Sex war mal gut oder auch schlecht, um ehrlich zu sein, kam es wie es kam und ich hatte mir keine großen Erwartungen im Vorfeld gemacht.

Je nach Situation und Lust, kam es dann auch zum Oralverkehr. Manchmal nur zum Vorspiel, oder wenn es mich überkam schenkte ich dem netten Herren auch das Vergnügen bis zum Schluss. Zweifellos gehörte der Blowjob für mich immer mit zum Sex und es bereitete mir auch Vergnügen den Mann oral zu verwöhnen. Jeder Geschlechtsverkehr ist anders und ich probierte auch verschiedene Sachen beim Blasen aus. Des Öfteren sagten mir die Männer auch, dass ich gut blasen kann. Also bis hierhin ist alles gut und ich habe nie Probleme gehabt. Ich habe mich auch nie gefragt, wie ich denn am besten blasen sollte – ich habe es immer einfach irgendwie gemacht. Nun hat sich mein Leben aber verändert und ich lebe in einer festen, glücklichen Beziehung. Unser Liebesleben ist auch wunderbar und wir können über alles reden.

 

Doch der Blow Job-Teufel steckt im Detail

wie bläst man am bestenNur stelle ich aber vermehrt fest, wie ich mich selbst blockiere. Ich habe meinen Freund früher sehr oft geblasen und manchmal auch bis zum Schluss, er sagte mir auch, dass es ihm sehr gefällt. Doch umso länger wir zusammen sind, desto mehr mache ich mir Genken ob ich ihm auch gerecht werde. Wenn wir uns nun Küssen und so langsam mit dem Vorspiel beginnen, steigt in mir die Nervosität stark an. Meine Gedanken kreisen dann nur noch um den Blowjob, obwohl ich ganz genau weiß das ich es nicht machen muss und wir einfach nur normalen Sex haben können. Ich kann nicht ein mal genau beschreiben wie ich mich fühle oder was in mir Vorgeht, aber um so länger wir zusammen leben und man sich auf einander einlässt, je mehr verschließe ich mich… > die Nachricht ging noch weiter <

Was passiert hier beim Blowjob?

Als ich diese Nachricht gelesen hatte, war ich selbst ein wenig verwundert. LINDA hat eine 180 Grad Drehung gemacht, was das Thema perfekter Blowjob angeht. Man kann es kaum mit etwas anderem vergleichen. Doch warum ist das so. Ihre anfänglich leichte und lockere Lebenseinstellung, musste sie in der festen Beziehung ein wenig zurück schrauben. Eine Partnerschaft, basierend auf einem Vertrauensverhältnis, bringt auch gewisse Veränderungen mit sich. Sie liebt ihren Partner und möchte nur sein Bestes.

Da liegt es Nahe, dass sie auch schnell an sich selbst zweifelt und Verlustängste sich breit machen, auch wenn diese wahrscheinlich völlig unbegründet sind! Das frühere Abenteuer ohne Konsequenzen hat sich zu einer Bindung mit Liebe entwickelt. Etwas Neues ist da, etwas das vorher noch nie da war. Ganz klar dabei verändert sich auch einiges im Kopf eines Menschen. Was das genau ist kann ich dir leider nicht sagen, ich bin kein Psychologe, aber bei LINDA hatten diese Veränderungen Auswirkungen auf ihre Erwartungshaltung sich selbst gegenüber. Also schrieb sie mir eine Nachricht mit dem Hilferuf, wie sie am besten wieder ihren Freund blasen kann.

 

Richtig Blasen mit diesem Tipp

Linda ist kein ungeschrieben Blatt Papier, gegenüber den anderen Nachrichten die ich von Leserinnen erhalte. Sie hat durchaus reichlich Erfahrungen beim perfekten Blowjob und das unterscheidet sie auch von den meisten anderen Frauen. Sie brauch keine Anleitung wie man richtig gut bläst, sie brauch erst einmal wieder Vertrauen zu sich selbst und dann kann sie ihre Fähigkeiten verbessern. Und glaubt mir es gibt immer wieder einige Punkte die man besser machen kann.

Ihr habe ihr also geraten, ihren Verstand zurück auf Null zu setzen. Damit meine ich sie soll den Sex einfach genießen, so wie früher bei ihren One-Night-Stands, dann ergibt sich der Rest von ganz allein. Doch wie soll sie das machen? Wer nicht neu auf meiner Seite ist, der weiß, das ich das eBook Die Kunst des Blowjobs sehr gern empfehle. Mal abgesehen von den wirklich sehr guten Techniken und Hilfestellungen, führt dich dieses Buch in den ersten Kapiteln Stück für Stück an die Thematik des richtigen Blasens langsam heran.

Der Aufbau des Buches gleicht einem Zeitstrahl. Zu Beginn wird der blutige Anfänger dort abgeholt wo er gerade steht, etwas versiertere Blowjoberinnen können direkt in den weiteren Kapiteln sich die Profitipps ansehen. Sollte es dir ähnlich gehen wie Linda und du möchtest endlich wieder lustvollen Sex mit deinem Partner verspüren, dann folge meinem Ratschlag und hole dir dieses Buch.

Wie bläst man am besten – das Fazit

wie bläst man besten

Ich möchte nun noch etwas aus dem Nähkästchen plaudern. Solche Geschichten wie von Linda, in denen sich die Frauen einfach nur selbst im Weg stehen, erreichen mich des Öfteren. Zugeben dies war schon ein sehr krasses Beispiel, aber ich beobachte immer wieder die selben Grundprobleme. Viele Frauen wollen immer Ratschläge für den perfekten Blowjob und suchen dann im Internet nach Anleitungen wie bläst man richtig oder wie blase ich am besten, doch diese Frauen benötigen vor allem eine Anleitung, wie verhalte ich mich beim Oralverkehr. Und daraus resultieren dann mit der Zeit von ganz allein die Antworten, wie du deinen Freund richtig ausblasen kannst.

Also, wenn ich von Verhalten spreche, meine ich nichts weiter als deine Mimik und Gestik. Männer sind von Natur aus viel visueller gesteuert als Frauen und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sie so häufig Frauen auf den Arsch oder die Brüste schauen. Mache dir dies also zum Vorteil und sende deinem Partner visuelle Reize. Einen meiner Lieblingstricks habe ich dir in den vorigen Beiträgen schon verraten, du erinnerst dich an deinen Speichel der dir wie ein Wasserfall aus dem Mund oder von der Zunge laufen sollte. Das war mein ungeschlagener Favorit, wenn es um die Gestik geht. Und nun möchte dir etwas zur Mimik verraten. Entgegen den vielen Glaubenssätzen, das eine guter Blow Job nur aus Technik und Schnelligkeit besteht, sage ich dir, der perfekte Blowjob besteht aus mehreren primären Faktoren. Ich setze jetzt zur Veranschaulichung Mimik mit Verhalten und Ausdruck gleich.

 

Was macht einen guten Blowjob aus

Du kannst die hervorragendsten Tricks und Techniken drauf haben. Doch wenn der Rest von deiner Persönlichkeit nicht dazu passt, kannst du alles vergessen. Ich meine damit der Mann muss definitiv das Gefühl haben, dass dir das Blasen Spaß bereitet. Wenn er merkt du bist verrückt nach seinem Schwanz, wird er verrückt nach dir! Das schlimmste, was du abgesehen von deinen Zähnen, beim Blowjob machen kannst, ist ein gefühlloses Schema F runter zu rattern. So doof es klingt, aber er muss spüren, dass er und nur ER im Mittelpunkt steht und du nach Herzenslust seinen Schwanz blasen willst. In Umfragen gaben über 70% der Männer an, der Blowjob ist automatisch schlecht, wenn die Frau keine Lust hat oder nur zur Hälfte bei der Sache ist. Und diese Männer waren auch der Ansicht, dass sie lieber keinen als einen schlechten Blowjob wählen würden.

 

Fellatio – Ganz oder gar nicht!

Bedeutet für dich, mach es richtig oder gar nicht! Wenn du dabei keine Freude empfindest, wird er es definitiv auch nicht haben. Und was hat schon Sex für einen Wert, wenn der Spaß fehlt. Richtig gar keinen! Wie du ihn nun so richtig gut einen blasen kannst, können wir also wie folgt beantworten, mit Enthusiasmus, Hingabe und der richtigen Einstellung. Doch wie willst du deinem Partner signalisieren, dass dich das Blasen genauso antörnt wie wenn er dich leckt, wenn du dir selbst immer wieder etwas anderes einredest. Deshalb gebe ich dir den Ratschlag suche nicht nach der Zauberanleitung wie bläst man richtig, sondern nutze das Handbuch und finde Wege für dich, um mit positiven Gedanken dich dem perfekten Blowjob zu nähern.

Hier noch mal der Link www.die-kunst-des-blowjobs.de. Mit deiner Frage, wie du am besten blasen solltest, bist du nicht allein. Lese dir die Kommentare durch und schaue was andere Frauen über das Buch sagen.